«

»

Mrz 18

.berlin Toplevel-Domain: Erste Städtedomain weltweit startet

berlin-tldHeute, am 18. März 2014, wurde die weltweit erste Städtedomain „.berlin“ eingeführt. Ein Aktion die schon bald Schule machen könnte. Berlin ist somit die erste Stadt weltweit, die über eine eigene Topleveldomain verfügt. Hochrangige Gäste aus Politik und Wirtschaft lobten das Pionier-Projekt als einen Fortschritt. Herausgeber der neuen Domain ist die Firma dotBERLIN die bereits seit 10 Jahren versucht die Domain einzuführen. Im Juni 2011 gab die Internetverwaltung ICANN grünes Licht.

 

 
Mit einer großen Veranstaltung im Berliner Rathaus wurde heute die Einführung einer neuen Topleveldomain „.berlin“ bekannt gegeben. Zu den geladenen Gästen zählten neben dem amtierenden Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit noch Dr. Richard Meng (Sprecher des Berliner Senats), Cherine Chalaby (Mitglied des ICANN-Vorstands), Jürgen Wittke (Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Berlin) und Sylvius Bardt (Landessprecher des BITKOM).

 

Welche Vorteile ergeben sich aus der Einführung einer Städtedomain?

Zum Einen ist es nun wesentlich leichter eine Firma die die Topleveldomain nutzt geografisch zuzuordnen. Ein Unternehmen das beispielsweise die Webadresse „pizza.berlin“ benutzt, wird bei einer geografischen Suche auch dementsprechend besser in den Suchmaschinen zu finden sein. Zum Anderen bedeuten mehr Webadressen auch mehr Vielfalt im Internet.

 

Wo kann man die „.berlin-Endung“ bestellen?

Bei circa 50 verschiedenen Anbietern auf der ganzen Welt ist es möglich die neue Domain zu registrieren. In Deutschland gibt es bislang folgende Anbieter: 1&1, 1API, CPS-Datensysteme, Cronon (Strato), CSL Computer Service Langenbach, EPAG Domainservices, Global Village, http.net, InterNetworX, Key-Systems, PSI-USA (InterNetX), Secura, United-Domains, Variomedia (puredomain.com) und Vautron.

 

 

Schreibe einen Kommentar