«

»

Feb 17

Erster Bitcoin-Automat Deutschlands in Berlin eingeführt

bitcoin-automat-berlin-kreuzbergAb sofort ist es möglich, ganz unkompliziert am Automaten, Bares Geld in die Onlinewährung Bitcoin umzutauschen. In einer Kneipe namens „Room77“ in Berlin-Kreuzberg steht ab heute der erste Bitcoinautomat Deutschlands. Wer in den ersten Stunden Bargeld in Bitcoins umtauschen wollte, stand jedoch vor einer großen Schlage Menschen. Der Andrang war groß. Bislang war es nur möglich in gewissen Geschäften oder an einer Tauschbörse im Internet die begehrte Währung zu erhalten. Das setze teilweise etwas Know-How und Fachwissen voraus. Nun ist es erheblich einfacher geworden.

 

Doch gleich nach der Inbetriebnahme des Automaten, war er auch schon wieder außer Gefecht gesetzt, da es massive Hackerangriffe auf die Seite blockchain.info gab. So wurde verhindert dass der Automat mit der sich dort befindenden Tauschbörse kommunizieren konnte. Das Problem wurde aber mittlerweile gelöst.

Nun hat sich also auch Deutschland in die Reihe der Länder eingereiht, in denen man bequem an einem Automaten Geld in die digitale Währung tauschen kann. Die ersten Bitcoinautomaten weltweit wurden im Jahr 2013 in den Städten Vancouver, New York, Bratislava, Stockholm aufgestellt. Seitdem steigt die Zahl stetig.

Was sind Bitcoins?

Wie kann ich Bitcoins benutzen?

Als Erstes muss ein Client auf dem Rechner, Tablet, oder Smartphone installiert werden. Dieses erzeugt dann eine Datei namens Wallet und verbindet sich mit der Tauschbörse. Es lädt eine weitere Datei nach in der alle bisher vergebenen Bitcoins registriert sind. Das beugt Betrug vor. Man muss, um ein Konto zu eröffnen, keine persönlichen, personenbezogenen Angaben machen.

Nach der Registrierung erhalten Sie zwei Schlüssel. Einen öffentlichen und einen privaten. Der öffentliche Schlüssel funktioniert ähnlich wie eine Kontonummer und kann an andere Personen weitergegeben werden um Transaktionen zu erhalten. Den privaten Schlüssel darf, wie der Name schon vermuten lässt, niemand außer Sie wissen. Mit Ihm können Sie auf Ihr Konto zugreifen und Geld versenden.

Woher erhalte ich Bitcoins?

Es gibt zwei Möglichkeiten an Bitcoins zu gelangen.

  1. Sie kaufen welche an Tauschbösren wie beispielsweise Mt.Gox. Dort können sie viele verschiedene Währungen, zu einem bestimmten Wechselkurs, in Bitcoins umtauschen. Es fällt eine geringe Gebühr an.
  2. Sie produzieren Bitcoins selber. Das funktioniert mit speziellen Programmen die Sie auf Ihrem Rechner installieren. Danach ist Ihr PC ein Teil in einem großen Netzwerkes. Diese lösen nun zusammen komplexe Rechenaufgaben und erhalten als Dankeschön Bitcoins. Die Rechenaufgaben sind jedoch so komplex, dass ein normaler Haushaltscomputer zum Lösen einige Jahre brauchen würde. Reich wird man dadurch also nicht.

Die Automaten funktionieren ähnlich wie Variante 1. Der Benutzer hält einen QR-Code seiner Wallet-App an den Scanner des Automaten. Nun weiss der Automat automatisch zu welchem Konto die Adresse gehört. Jetzt laden Sie ihr virtuelles Wallet (Bitcoinkonto) auf, indem Sie die gewünschte Summe Geld in den Automaten stecken.

Das bezahlen mit Bitcoins funktioniert genau so. Sie zeigen beim Einkauf einfach ihren QR-Code an der Kasse vor und können so das Geld transferieren.

Der aktuelle Wechselkurs liegt bei 460€ für einen Bitcoin. Dieser ist in den letzten Jahren aufgrund der steigenden Nachfrage quasi explodiert. Am Berliner Bitcoinautomaten gibt es eine Tauschlimit von 100€ pro Tag und Nutzer. Dafür gibt es aber auch anders wie bei vielen anderen Automaten keine hohe Wechselgebühr die andernorts bis zu 5% beträgt.

 

Schreibe einen Kommentar