«

»

Feb 16

Neue Geschlechterkategorien auf Facebook

facebook-geschlechtsauswahl-gruppenBislang war es möglich sich bei Facebook als Mann oder Frau anzumelden. Nun hat der US-Konzern diese Option um fast 50 zusätzliche Auswahlmöglichkeiten erweitert. Zum Beispiel für Transsexuelle und Zwitter.

Grund dafür dürfte auch eine Onlinepetition von verschieden Gruppen an Facebook gewesen sein. Kritiker hatten wiederholt bemängelt, dass es zu wenig Auswahlmöglichkeiten auf Facebook gäbe und sie somit genötigt sein, sich zwischen „Mann“ und „Frau“ zu entscheiden. Facebook äußerte such dazu mit den Worten: „Wir wollen, dass du dich wohlfühlst mit deinem wahren, authentischen Selbst“.

Binäre Optionen traden

Auch in den Nutzungsbedingungen des Konzerns wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung zur Angabe der echten personenbezogenen Daten verpflichtet.

Sicher ist jedoch auch, dass diese weitere Präzision der Facebooknutzer dem Konzern zu Gute kommt, da immer präzisere, personenbezogene Daten gesammelt werden und an Firmen weiterverkauft werden können.

Die Änderungen sind jedoch bisher nicht unter deutschen Sprachoptionen verfügbar. Wer sein Geschlecht also ändern will, muss vorher englische Sprachoptionen beibehalten.

Wie kann man auf Facebook seine Geschlecht verändern?

Wenn Sie auf Facebook Ihr Geschlecht verändern möchten, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Spracheinstellungen auf US English setzen.
  2. In den Profileinstellungen bei Basisinformationen das Drop-Down-Menü unter Gender öffnen.
  3. Custom auswählen.
  4. In dem sich öffnenden Feld Gender nun einfach anfangen zu tippen und in den angezeigten Vorauswahlmöglichkeiten auswählen. (Es sind auch mehrere Punkte möglich.)
  5. Dann speichern und die Sprachoption auf Englisch eingestellt lassen, um die Änderung beizubehalten. (Es wird wahrscheinlich bald auch mit deutschen Sprachoptionen möglich sein.)

 

Auch die Auswahl der Personalpronomen lassen sich nun selbst einstellen. So kann man entscheiden ob man von Facebook mit „er, die oder es“ beziehungsweise „ihm, ihr oder es“ angesprochen werden will.

 

 

Schreibe einen Kommentar