«

»

Mrz 08

Rechtsstreit GEMA vs. Youtube: „Video nicht verfügbar“ Text wird geändert

Youtube hat nun, nach dem Urteil des Landgerichts München, den Text seiner Sperrtafeln, die angezeigt werden wenn ein Video nicht verfügbar ist, geändert. Der Bisherige Text lautete: „Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, weil es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.“ Die GEMA klagte erfolgreich gegen die Formulierung dieses Textes. Begründung: Der Text erwecke den Anschein, dass die GEMA selbst die Video sperre und nicht Youtube. Das sei jedoch falsch.

youtube-gema-text

Youtube sperrt Musikvideos auf Verdacht da sie gar kein Einblick in die Liste der GEMA haben. Würde Youtube das nicht tun, riskierten Sie eine Geldstrafe. Die Münchener Richter urteilten jetzt, dass Youtube die Sätze auf den Sperrtafeln so zu formulieren hat, dass sie nicht mehr eindeutig auf die GEMA deuteten. Youtube kündigte darauf hin an das Urteil prüfen zu lassen, um gegebenenfalls in Berufung gehen zu können. Gleichzeitig änderte Youtube seinen Text zu: „Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, über deren Verwendung wir uns mit der GEMA bisher nicht einigen konnten.“

 

Video

Schreibe einen Kommentar