«

Mrz 04

Schmierentheater geht weiter – SPD Mitglieder ebnen den Weg für weitere 4 Jahre GroKo

 Am heutigen Sonntag hat die SPD-Basis sich mit rund 66% für den Koalitionsvertrag mit der CDU/CSU gestimmt. Damit steht einer neuen GroKo Regierungsbildung nichts mehr im Wege.

Und wiedereinmal hat sich die SPD zum Handlanger der CDU gemacht. Tönte die SPD anfangs noch lautstark davon, sie wolle keinesfalls eine Neuauflage der großen Koalition, ist genau das nun sehr wahrscheinlich.

Es scheint gerade so, als wolle die SPD unter allen Umständen mitregieren. Politische Werte weichen dem Machtanspruch.

Damit stellt die SPD auch in den kommenden 4 Jahren keine opposite Alternative zur CDU, sondern hilft Angela Merkel beim Machterhalt.

 

Umfragewerte der SPD sinken weiter

Vorbei sind die Zeiten in denen man zwischen den zwei großen Volksparteien CDU und SPD wählen konnte. Die SPD verliert zunehmend an Substanz und ist zeit-weilen nicht mehr von der CDU zu entscheiden. Eine große Koalition, die damals mal als Notlösung gedacht war, ist zur Gewohnheit geworden.

Zuletzt sanken die Umfragewerte der SPD auf 15,5% und liegen damit hinter der der AFD. Es scheint so, als würde die SPD nicht mehr gebraucht. Vorbei sind die Zeiten in denen die SPD als Arbeiterpartei die Interessen der kleinen Leute vertritt. Man kann sagen, dass die SPD keine Volkspartei mehr ist, sondern nur noch eine Koalitionspartei der CDU. Ähnlich also wie die FDP oder die Grünen.

Wir sind gespannt wie sehr sich die SPD noch zerlegen wird und freuen uns schon auf die Bundestagswahlen 2021. Denn eine Volkspartei die zu Machtgunsten ihre Ideale verrät und sich als Koalitionspartner anbiedert, hat den Namen „Volkspartei“ nicht verdient!

+