«

»

Apr 13

vBulletin: Installationsanleitung

vBulletin ist eine Forensoftware mit der du dein eigenes Internet-Forum erstellen kannst.

Einen ausführliche Übersicht zu Forensoftwares findest du HIER

Binäre Optionen traden

Vorbereitung der Installation

Du benötigst:

  • Eine Internetadresse und Webspace mit einer SQL-Datenbank
  • vBulletin
  • Ein FTP-Programm
  • Einen Editor

 

Schritt 1: Besorge dir Webspace und eine Toplevel-Adresse HIER

Schritt 2: Installiere einen FTP-Client HIER

Schritt 3: Installiere einen Editor HIER

Schritt 4: Logge dich bei deinem Webspaceanbieter ein, erstelle eine SQL-Datenbank und schreibe dir den Datenbanknamen, den Benutzernamen und das Passwort heraus.

 

vBulletin herunterladen

Um vBulletin zu installieren, müssen Sie im Kundenbereich zuerst die aktuellste Version herunterladen. Im Kundenbereich müssen Sie sich mit Ihrer Kundennummer und dem Kennwort anmelden. Beide Daten haben Sie beim Kauf einer Lizenz in einer E-Mail erhalten. Anhang 2 Nachdem Sie sich im Kundenbereich angemeldet haben, finden Sie eine Liste Ihrer aktuellen Lizenzen. Neben jeder aktiven Lizenz finden Sie einen Link namens vBulletin herunterladen. Klicken Sie auf die gewünschte Lizenz und Sie werden zur Download-Seite weitergeleitet, wo Sie aus mehreren Optionen auswählen können, in welcher Form Sie ihr vBulletin-Paket herunterladen. Standardmäßig werden die JavaScript-Dateien im clientscript-Verzeichnis komprimiert um die Dateigröße zu reduzieren. Dafür wird der YUI Compressor verwendet. Alternativ können Sie anhand der untenstehenden Option auch unkomprimierte JavaScript-Dateien auswählen. Sie können aus folgenden Optionen auswählen:

  • PHP-Dateiendung
    Generell verwenden Webserver für PHP-Skripte die .php-Dateiendung. Einige Server verwenden möglicherweise eine andere Dateiendung oder Sie selbst möchten eine Variation verwenden. Sie können hier aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen.
  • Archivformat
    Hier können Sie das Kompressionsformat Ihres Downloadpaket auswählen. Da Windows® die Unterstützung für .zip-Dateien automatisch mit sich bringt, wollen Sie möglicherweise dieses Paket herunterladen. Falls das Paket direkt auf einen Linux-Server geladen wird, können Sie das tarball (.tar.gz)-Format auswählen.
  • CGI-Shebang
    Diese Option ist nur interessant, falls PHP als ein CGI anstatt eines Webserver-Modul ausgeführt wird. Falls auf Ihrem Webserver PHP als CGI ausgeführt wird und einen shebang (wie #!/usr/bin/php) erfordert, können Sie den benötigten Text hier eingeben. Dieser wird dann automatisch an den erforderlichen Stellen in den vBulletin PHP-Dateien hinzugefügt.
  • Pakettyp
    Hiermit können Sie den Inhalt des Pakets festlegen. Falls Sie vBulletin bereits installiert haben, benötigen Sie möglicherweise die Grafiken nicht nochmals und können so das Paket ohne dem images-Verzeichnis herunterladen. Mit dieser Einstellungen können Sie auch ein Paket mit den unkomprimierten JavaScript-Dateien herunterladen.

Nachdem Sie alle Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche vBulletin herunterladen um ebendies zu tun. Sobald das Download-Fenster erscheint, klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern und wählen Sie ein Verzeichnis Ihres Computers, in dem das Paket gespeichert werden soll. Anhang 4 Danach wird das Paket heruntergeladen und am, von Ihnen angegebenen Ort, gespeichert. Anhang 3

 

Vorbereiten der vBulletin-Dateien für das Hochladen

Schritt 1: Öffnen Sie den Ordner, in dem sich das vBulletin-Paket befindet und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon. Gehen Sie dann auf Alles extrahieren im Popup-Menü, um die Dateien zu entpacken.

 

Schritt 2: Es erscheint ein Wizard, der Sie durch den Vorgang leitet. Wenn Sie die vorgegebenen Einstellungen akzeptieren, werden die Dateien im Zip-Ordner entpackt.

 

Schritt 3: Nach Beendigung des Vorgangs erstellt das System zwei neue Ordner upload und do_not_upload. Diese beiden Ordner enthalten die vBulletin-Dateien, die Sie nun auf Ihren Webserver laden müssen.

upload – Dieses Verzeichnis enthält die vBulletin Dateien, die auf Ihrem Server hochgeladen werden müssen.

Vorher müssen Sie jedoch einige Änderungen in der vBulletin-Konfigurationsdatei vornehmen. Diese Datei config.php.new befindet sich im Ordner includes (im Ordner upload).

Ändern Sie zuerst den Namen der Datei in config.php (entfernen Sie die Endung .new).

 

Der zweite Ordner, do_not_upload, enthält Tools für verschiedene Funktionen.

  • searchshell.php – Mit dieser Datei können Sie den Suchindex neu aufbauen
  • vb_backup.sh – Sie eine Datenbank über SSH/Telnet oder ein reguläres Backup über cron sichern.
  • tools.php – Laden Sie diese Datei in Ihren AdminCP-Ordner und Sie können bestimmte Funktionen durchführen, wenn Ihr Board abgestürzt ist oder Sie sich unbeabsichtigt aus dem Admin Control Panel ausgesperrt haben. Bitte löschen Sie diese Datei sofort nach der Benutzung. Es kann sonst zu ERNSTEN Sicherheitsproblemen führen.

 

Die vBulletin Konfigurationsdatei bearbeiten

Bevor Sie die vBulletin-Dateien auf Ihren Webserver laden, müssen Sie die vBulletin-Konfigurationsdatei bearbeiten (includes/config.php), damit die Kommunikation zwischen vBulletin und Ihrer Datenbank funktionieren kann.

Dazu müssen Sie die Datei in einem Texteditor, z.B. Windows® WordPad öffnen. (Wir empfehlen jedoch, die Datei config.php nicht mit Windows® Notepad zu bearbeiten, da das Programm in einigen Dateiarten die Zeilenumbrüche nicht anzeigt.)

Die Änderung der PHP Quellcode ist nur selten erforderlich und die Datei enthält hinreichende Kommentare, um Sie bei der Eingabe der notwendigen Informationen zu unterstützen.

Nur wenige Einstellungen in der Datei müssenbearbeitet werden, um eine funktionierende vBulletin Konfigurationsdatei zu erhalten. Dies sind:

$config[‚Database‘][‚dbname‘] Dieser Wert bezeichnet die Datenbank, die Ihre vBulletin-Installation auf dem Datenbankserver enthält.
$config[‚Database‘][‚technicalemail‘] Geben Sie hier eine Email-Adresse ein. An diese Email-Adresse werden sämtliche Datenbankfehler gemeldet.
$config[‚Database‘][‚force_sql_mode‘] Das Verhalten neuerer MySQL-Versionen (4.1+) ist nicht kompatibel zu vBulletin. Dieses Verhalten ist in MySQL 5 standardmäßig eingestellt. Sie können es ausschalten, indem Sie diesen Wert auf „true“ setzen. Dieser Wert muss nur geändert werden, wenn dies von vBulletin empfohlen wird.
$config[‚MasterServer‘][’servername‘] Dieser Wert legt die Adresse Ihres Datenbank-Servers fest. In den meisten Fällen befindet sich der Datenbank-Server auf demselben PC wie der Webserver, so dass die Adresse localhost lauten muss. Benutzen Sie andernfalls die Adresse des Datenbank-Servers vom Webhost.
$config[‚MasterServer‘][‚username‘] Dieser Wert enthält den Benutzernamen, den Sie von Ihrem Host für den Zugriff auf den Datenbank-Server bekommen haben.
$config[‚MasterServer‘][‚password‘] Geben Sie hier das zum Datenbank-Benutzernamen gehörende Passwort ein.
Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Adduco vBulletin Support Ihnen die Werte, die Sie für $config[‚Database‘][‚dbname‘], $config[‚MasterServer‘][’servername‘], $config[‚MasterServer‘][‚username‘], und $config[‚MasterServer‘][‚password‘] benötigen, nicht geben kann. Diese Werte bekommen Sie nur von Ihrem Internet Provider, der Ihren Server/ Webspace Paket zur Verfügung stellt.Hier finden Sie Informationen darüber, wie Sie in verschiedenen Systemen eine neue vBulletin-Datenbank erstellen können.

Bitte ändern Sie nur die Informationen rechts vom Gleichheitszeichen. Ändern Sie NICHT die Namen in Klammern links vom Gleichheitszeichen, z.B. in dieser Zeile:

$config[‚MasterServer‘][‚username‘] = ‚root‘;

Geben Sie anstatt ‚root‘ den entsprechenden Benutzernamen für die Datenbank ein und lassen Sie alles andere unverändert.

Die anderen Werte in der Datei config.php müssen nicht bearbeitet werden, um eine funktionsfähige vBulletin-Konfiguration zu erhalten. Im Allgemeinen wird empfohlen, sie erst zu ändern, wenn die Installation abgeschlossen ist und Sie die Auswirkungen genau kennen. Nachfolgend eine Beschreibung der übrigen Werte.

$config[‚Database‘][‚dbtype‘] Wenn Sie PHP5 zusammen mit MySQL 4.1.x benutzen, können Sie diesen Wert auf ‚mysqli‘ setzen, um so die Vorteile der verbesserten MySQL-Server zu nutzen.
$config[‚Database‘][‚tableprefix‘] Um die vBulletin-Tabellen in Ihrer Datenbank schneller zu finden, können Sie sämtlichen Tabellennamen einige Buchstaben oder ein Wort voransetzen. Wenn Sie z.B. $config[‚Database‘][‚tableprefix‘] mit ‚vb_‘ angeben, steht allen Tabellennamen ein vb_, voran, z.B. vb_forum, vb_user etc.
Wenn Sie nach der Installation von vBulletin die Variable $config[‚Database‘][‚tableprefix‘] ändern möchten, stehen Ihnen hierzu einige Tools zur Verfügung.
$config[‚MasterServer‘][‚usepconnect‘] Wenn Sie diesen Wert auf 1 setzen, stellt PHP eine Dauerverbindung zum MySQL-Server her. Bei sehr grossen vBulletin-Foren kann eine Dauerverbindung die Leistung leicht erhöhen, aber in den meisten Fällen ist es am besten, die Einstellung auf 0 (aus) zu lassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie die Einstellung auf 0.
Slave Database Configuration Dieser Wert ist nur von Bedeutung, wenn Sie eine Slave-Datenbank konfiguriert haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie diesen Wert unverändert. Dies ist eine erweiterte Einstellung.
$config[‚Misc‘][‚admincpdir‘] Standardmäßig speichert vBulletin die Dateien für das Administrator Kontrollzentrum in den Ordner admincp. Sie können diesen Ordner jedoch aus Sicherheitsgründen umbenennen. Geben Sie in diesem Fall den neuen Namen hier ein. Sie können den Ordner jedoch nur umbenennen. Wenn Sie ihn verschieben, ist das System nicht mehr funktionsfähig.
$config[‚Misc‘][‚modcpdir‘] Dieser Wert entspricht der Einstellung $admincpdir mit der Ausnahme, dass $modcpdir sich auf das Moderator Kontrollzentrum bezieht und nicht auf das Administrator Kontrollzentrum.
$config[‚Misc‘][‚cookieprefix‘] Alle auf dem Benutzer-PC gespeichterten vBulletin-Cookies können leicht anhand einiger vorangestellter Buchstaben kenntlich gemacht werden. Standardmäßig ist dieser Präfix bb, Sie können ihn aber beliebig ändern. Dies ist besonders nützlich, wenn viele vBulletin-Anwendungen auf derselben Domain laufen.
$config[‚Misc‘][‚forumpath‘] Einige System verlangen möglicherweise einen vollständigen Pfad auf die Forum-Dateien. Wenn dieser von vBulletin nicht gefordert wird, lassen Sie den Wert leer.
$config[‚SpecialUsers‘][‚canviewadminlog‘] Alle im Administrator Control Panel durchgeführten Aktionen werden in der Datenbank protokolliert. Mit diesem Wert legen Sie fest, welche Benutzer ein Zugriffsrecht auf dieses Protokoll haben. Die Variable ist eine kommagetrennte Liste mit Benutzer-IDs. Wenn Sie z.B. den Benutzern mit den IDs 1, 15 und 16 Zugriff auf das Admin-Log geben möchten, setzen Sie die Variable wie folgt:
$config[‚SpecialUsers‘][‚canviewadminlog‘] = ‚1,15,16‘;
$config[‚SpecialUsers‘][‚canpruneadminlog‘] So wie $config[‚SpecialUsers‘][‚canviewadminlog‘] festlegt, welche Benutzer das Admin-Log sehen dürfen, legt $config[‚SpecialUsers‘][‚canpruneadminlog‘] fest, welche Benutzer berechtigt sind, das Admin-Protokoll zu bereinigen (Punkte zu löschen). Benutzen Sie dazu dasselbe kommagetrennte ID-System wie für die Einstellungen für $config[‚SpecialUsers‘][‚canviewadminlog‘].
$config[‚SpecialUsers‘][‚canrunqueries‘] Das vBulletin Administrator Kontrollzentrum enthält eine einfache Schnittstelle für direkte Datenbankanfragen. Diese Variable enthält die IDs der dazu berechtigten Benutzer. Aus Sicherheitsgründen können Sie diese Liste auch völlig leer lassen.
$config[‚SpecialUsers‘][‚undeletableusers‘] Wenn in Ihrer vBulletin mehrere Benutzer Administratorrechte besitzen, können Sie die entsprechenden Daten vor irrtümlicher (oder bösartigter) Löschung oder Änderung schützen. Die Benutzer-IDs in dieser Liste können von niemandem über das Administrator Control Panel bearbeitet oder gelöscht werden.
$config[‚SpecialUsers‘][’superadministrators‘] Alle Benutzer, deren IDs in den Einstellungen zu $config[‚SpecialUsers‘][’superadministrators‘] festgelegt sind, erhalten automatisch volles Zugriffsrecht auf alle vBulletin-Funktionen, einschließlich der Vergabe von Zugangsrechten für andere Administratoren.
$config[‚Mysqli‘][‚charset‘] Unter MySQL 4.1+ sollte die Verbindung zur Datenbank über MySQLi hergestellt werden. Hier können Sie die Einstellungen des Standard–Verbindungscharset ändern, wenn Ihre Datenbank nicht mit Latin1 arbeitet. Wenn Sie ein anderes Charset benutzen, als Ihre Datenbank, kann es zu Übereinstimmungsfehlern kommen. Ignorieren Sie diese Einstellungen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sie benötigen.
$config[‚Mysqli‘][‚ini_file‘] PHP kann angewiesent werden, die Verbindungsparameter aus der Datei ‚ini_file’ zu übernehmen. Bitte setzen Sie einen vollständigen Pfad auf diese Datei. Im Allgemeinen wird damit der Standard-Zeichensatz für die Verbindung festgelegt. Ignorieren Sie diese Einstellungen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sie benötigen.
Hinweis:
Die Variablen $config[‚SpecialUsers‘][‚canviewadminlog‘], $config[‚SpecialUsers‘][‚canpruneadminlog‘], $config[‚SpecialUsers‘][‚canrunqueries‘], $config[‚SpecialUsers‘][‚undeletableusers‘] und $config[‚SpecialUsers‘][’superadministrators‘] sollten eine einzelne Benutzer-ID bzw. eine kommagetrennte Liste der Benutzer-IDs enthalten oder leer sein.
Zum Beispiel:
$config['SpecialUsers']['canviewadminlog'] = '1,15,16';
$config['SpecialUsers']['canpruneadminlog'] = '1';
$config['SpecialUsers']['canrunqueries'] = '';
$config['SpecialUsers']['undeletableusers'] = '1,15';
$config['SpecialUsers']['superadministrators'] = '1';
Hinweis:
Achten Sie bei der Bearbeitung von config.php darauf, dass sich weder vor dem <?php noch nach dem ?> ein Leerzeichen oder zusätzliche Zeilen befinden. Sonst erscheint beim Aufruf Ihrer Foren die Meldung ‚Unable to add headers‘

Verbinde dich mit dem FTP-Clienten indem du ihn öffnest, und die Felder Server, Benutzername und Passwort ausfüllst. Diese bekommst du von deinem Hoster. Dann Lade alle Dateien in das Hauptverzeichnis. Meistens „htdocs“ oder „home“.

 

Jetzt kannst du deine Internetadresse aufrufen und dein vBulletin Forum erstellen.

 

Schreibe einen Kommentar